Persönliche Geschichten

Hier stehen die persönlichen Geschichten. Schwarz-Weiß-Denken und populistische Stimmungsmache haben keine Chance, wenn aus Klischees individuelle Gesichter und unverwechselbare Stimmen werden.

Episode
56
Mar 2, 2020

Imad al Suliman – „Ich hatte nie das Gefühl wirklich anzukommen“

Als syrischer Flüchtling strandete Imad al Suliman auf Samos. Schaffte es bis nach Deutschland. Kehrte als Dolmetscher auf die Insel zurück. Begegnete erneut seinen Todesängsten. Studiert jetzt in Berlin. Und hat doch das Gefühl, immer nur Asylant zu bleiben. Ein sehr persönliches Gespräch.

Episode
55
Feb 24, 2020

Filimon Mebrhatom – „Ich war bereit zu sterben“ (Replay)

Filimon Mebrhatom hat es geschafft - mit 14 führte ihn seine Flucht aus Eritrea durch die Sahara, in libysche Gefängnisse und über das Mittelmeer. Dass er überlebt hat, ist ein Wunder. Und seine Reise die Folge der Verlagerung der EU-Außengrenzen immer tiefer auf den afrikanischen Kontinent. Ein Weckruf.

Episode
48
Jan 6, 2020

Merve & Ara: „ Ich will die Ungerechtigkeiten verkleinern“ (Replay)

Merve ist Deutsche und Ara Österreicher. Aber nicht nur. Ihr Migrationshintergrund macht sie auch zu Fremden in ihrer Heimat. Sie haben sich eingerichtet zwischen Auflehnung und Anpassung. Ein Ausflug in die Welt multipler Identitäten.

Episode
37
Nov 18, 2019

Amira Khaled – „Ich bin glücklich und stolz auf mich“

Amira floh mit ihrer Familie aus Syrien und lebt nun in einer kleinen Stadt in Bayern. Sie ist in Ausbildung und voller Hoffnung, ihre Abschlussprüfung bestehen zu können. Nur: sicher ist das noch lange nicht. Eine Reportage über Sehnsüchte und Ängste, über Forderung und Förderung auf dem Weg in ein neues Leben.

Episode
35
Nov 4, 2019

Filimon Mebrhatom – „Ich war bereit zu sterben“

Filimon Mebrhatom hat es geschafft - mit 14 führte ihn seine Flucht aus Eritrea durch die Sahara, in libysche Gefängnisse und über das Mittelmeer. Dass er überlebt hat, grenzt an ein Wunder. Dahinter steht die Verlagerung der EU-Außengrenzen immer tiefer auf den afrikanischen Kontinent. Mit dramatischen Folgen für Geflüchtete. Ein Weckruf.

Episode
33
Oct 21, 2019

Omar Khir Alanam – „Die Jugendlichen sind die große Hoffnung“ (Replay)

Omar, 28, ist Dichter, Schriftsteller und Poetry-Slammer. Er kam nach Österreich ohne ein Wort Deutsch zu sprechen. Nach drei Jahren schrieb er ein Buch über seine neue Heimat. Und spricht auf der Bühne, bei Lesungen und in Schulen darüber was es bedeutet, noch mal von vorne anzufangen

Episode
32
Oct 14, 2019

Merve & Ara – „Ich will die Ungerechtigkeiten verkleinern“

Merve ist Deutsche und Ara Österreicher. Aber nicht nur. Ihr Migrationshintergrund macht sie auch zu Fremden in ihrer Heimat. Sie haben sich eingerichtet zwischen Auflehnung und Anpassung. Ein Ausflug in die Welt multipler Identitäten.

Episode
28
Sep 16, 2019

Khaled und Suher – „Deutschland gab uns eine zweite Chance“

Nach der Flucht aus Syrien war Khaled zwei Jahre von seiner Familie getrennt. „Ich hab mich jeden Tag gefragt, wie kann ich weiterleben?“ Dann haben sie gemeinsam wieder angefangen. Mit dem festen Willen, sich ihre zweite Chance auf keinen Fall entgehen zu lassen.

Episode
27
Sep 9, 2019

Joana Osman – „Du bist der erste Feind mit dem ich spreche“

Empathie als Motor der Verständigung - über scheinbar unüberwindbare Grenzen hinweg. Die Friedensaktivistin und Autorin Joana Osman über das israelisch-palästinensische Projekt „Peace Factory“. Es verbindet Menschen, die im anderen zuerst nur den Feind sehen. Und dann den Freund.

Episode
25
Aug 26, 2019

Jad Turjman – „Das Glück des Menschen hängt vom Menschen ab“ (Replay)

Jad Turjman und seine unglaubliche Reise von Syrien nach Salzburg. Er bildet Jugendliche mit Migrationshintergrund zu „Heroes“ aus. Sie überwinden kulturelle Vorurteile und helfen ihren Peers, endgültig in Österreich anzukommen.

Episode
23
Aug 12, 2019

Teshome Toaspern – Begegnung auf Augenhöhe

Teshome Toaspern stammt aus Äthiopien, lebt seit 30 Jahren in Deutschland und ist in beiden Welten zu Hause. Ein Gespräch über das komplizierte Verhältnis von Afrika und Europa, Bildung als echte Entwicklungshilfe und seine größte Hoffnung.

Episode
22
Aug 5, 2019

Mahdi – 5000 Kilometer für das Medizinstudium (Replay)

Mahdi wächst als afghanisches Flüchtlingskind im Iran auf, ohne Rechte, ausgebeutet und missbraucht. Seine Mutter schickt den 16-jährigen auf die gefahrvolle Reise nach Europa. Mahdi ergreift die womöglich einzige Chance und gibt seinem Leben eine völlig neue Wendung.

Episode
20
Jul 22, 2019

Zahra – „Ich bin eine starke Frau“ (Replay)

Mit 14 wurde Zahra mit ihrem Cousin verlobt, mit 16 musste sie ihn heiraten. Mit 19 floh sie mit ihrer Familie aus Afghanistan nach Österreich. Damit beginnt die Geschichte ihrer Emanzipation.

Episode
19
Jul 15, 2019

Abdul – „Ich möchte Menschen helfen. Ganz egal woher sie kommen.“

Abduls Flucht aus Afghanistan: ein Alptraum. Sein Asylverfahren: endlos. Seither hilft er anderen, in der neuen Heimat anzukommen. Trotz aller Schwierigkeiten. Nun muss er sein Leben völlig neu organisieren.

Episode
18
Jul 8, 2019

Making Waves – Wie Geflüchtete in Berlin Wellen schlagen (Replay)

Flucht über das Mittelmeer: überfüllte Boote, ertrinkende Menschen. Ein amerikanischer Künstler entwirft mit Geflüchteten das positive Gegenbild: gemeinsam bauen sie ein Boot, das auf den Kanälen in Berlin unterwegs sein wird.

Episode
14
Jun 10, 2019

Katharina und Abed 2/2 – „They really wanted to harm us”

Teil 2 der Geschichte von Katharina & Abed. Wie es ist, plötzlich jeder Sicherheit beraubt zu sein. Und was es heißt, wenn kein Land für dich zuständig ist. Gefangen zwischen irgendwo und nirgendwo.

Episode
13
Jun 3, 2019

Katharina und Abed 1/2: „The boat caught fire three times — it was a near-death experience.”

Katharina ist aus Österreich, Abed aus Syrien. In der Türkei verlieben sie sich. Der Traum von der gemeinsamen Weiterreise in die Freiheit wird zum Alptraum, doch sie geben nicht auf.

Episode
10
May 13, 2019

Jad Turjman: „Das Glück des Menschen hängt vom Menschen ab“

Jad Turjman und seine unglaubliche Reise von Syrien nach Salzburg. Er bildet Jugendliche mit Migrationshintergrund zu „Heroes“ aus. Sie überwinden kulturelle Vorurteile und helfen ihren Peers, endgültig in Österreich anzukommen.

Episode
7
Apr 7, 2019

Omar Khir Alanam – „Die Jugendlichen sind die große Hoffnung“

Omar, 28, ist Dichter, Schriftsteller und Poetry-Slammer. Er kam nach Österreich ohne ein Wort Deutsch zu sprechen. Nach drei Jahren schrieb er ein Buch über seine neue Heimat.

Episode
1
Jan 5, 2019

Making Waves – Wie Geflüchtete in Berlin Wellen schlagen

Flucht über das Mittelmeer: überfüllte Boote, ertrinkende Menschen. Ein amerikanischer Künstler entwirft mit Geflüchteten das positive Gegenbild: gemeinsam bauen sie ein Boot, das auf den Kanälen in Berlin unterwegs sein wird.

Episode
2
Jan 19, 2019

Mahdi – 5000 Kilometer zum Medizinstudium

Mahdi wächst als afghanisches Flüchtlingskind im Iran auf, ohne Rechte, ausgebeutet und missbraucht. Schließlich schickt seine Mutter den 16-jährigen auf die gefahrvolle Reise nach Europa.

Episode
3
Feb 9, 2019

Hassan Dahrou – Neustart am Walserfeld

Ein syrischer Kapitän will Wirt werden. Dann wird seine Hoffnung zerbombt. In Salzburg fängt er ganz von vorne an. Und ist nun Chef im Restaurant seiner Träume.

Episode
4
Feb 23, 2019

Zahra – “Ich bin eine starke Frau”

Zahra ist 22. In Afghanistan war sie eine Frau ohne Rechte. In Österreich beginnt die beeindruckende Geschichte ihrer Emanzipation.